konfusion rotationsmoment toleranzentwicklung titelmissbrauch verlangsamung katatonie erbauung zerstreuung zumutung hingabe
toleranzentwicklung titel

spukhafte fernwirkung
zwei teilchen stehen mit verschränkten armen in verschiedenen ecken des raumes. und selbstverstšndlich hat jedes dieser teilchen seinen eigenen kopf. aber gerade deshalb wollen wir verstehen, woher die teilchen kommen und wohin sie wieder gehen. denn dass sie sich bewegen, hat noch niemand bezweifelt.

allerdings lehren uns die strengen gesetze der erfahrung, dass die bewegungen der teilchen vollkommen zufällig sind. insbesondere wissen wir, dass das, was ein teilchen tut, niemals durch das andere teilchen bestimmt sein kann.

plötzlich passiert etwas unheimliches. auf einmal bemerken wir, dass das, was wir als bewegung eines teilchens erkennen, die richtung des anderen teilchens beeinflusst hat. und das sogar dann, wenn die beiden teilchen vollkommen sprachlos sind. sie sind sich fremd und sie bleiben stumm. trotzdem geht ein spuk herum.

müssen wir daraus schließen, dass die teilchen durch unbekannte kräfte miteinander verbunden sind? jedenfalls erscheint mir die frage, was wirklich ist, seitdem in einem völlig neuen licht. und daher möchte ich glauben: die gesetze des realismus gelten für uns teilchen einfach nicht.

elektrobunker.de | francoforte.org | teilchen.info